Übersicht
 
Sie sind hier: Willkommen Verwandte und angeheiratete Familien Jan Lopacki Wappen Lubicz
Benutzerspezifische Werkzeuge

Jan Lopacki Wappen Lubicz

Jan Lopacki mit dem Wappen Lubicz auf dem Gebiet Ciechanow.

 

Er ist Bannerträger von Zakroczym, Oberst im Königreich Polen, gefallen bei Grodno im Kampf gegen die Schweden. Seine Frau ist Dorote Lasciszewska (auch Lajszewska) die Tochter des Kastellanen von Sochaczewski.

 

Mikolaj Lasciczewski, gestorben 1655. (Akt. Castre.Zakrocim 1655), Wappen Prawdzic. Sie hinterließen eine Tochter mit Namen Dorota, sie war mit N. Peczkowski, Wappen Grzymala verheiratet.

 

Auch zwei Söhne sind vorhanden: Adam und Feliks Lopacki

 

Adam ist Fähnrich von Zakroczym, seine Ehefrau ist jene Elzbieta Mdzewska, Wappen Dolega. (Acta Castrem-Ciechan 1670) (s. Nachtrag)

Sie haben drei Söhne, außerdem die Tochter Magdaleny ist eine Ordensschwester in Prasnyzu.

Jan, welcher umgekommen bei Kijam im Krieg gegen die Schweden. Stanislaw hat Nachkommen in Ostaszewski.

 

Wojciech ein Jüngling, Maryanna noch ein Mädchen und Zofie ist verheiratet mit N. Modzelewski, Wappen Herbut-Paweza.

 

Wojciech, der dritte Sohn von Adam Lopacki ist der Truchseß von Ciechanow, hatte zur Frau Zofia Grabianka, Wappen Leszczyc. Sie zeugen die Tochter Barbara. Sie wird später die Frau von Michal Komorowski, Wappen Korczak, der Jägermeister in Buski, und den Sohn Antoni ist ein Kanonik in Plock.

 

 

(Kas. Nies. Herb. Pols. T VI r 1841 S. 266+466)

 

 

Nachtrag:

 

Dorf Piastowo-ski

 

Die einzigste Person, die den Namen Piastowski trägt ist Andrzej, der Sohn von Jan Wegrzynowski, Wappen Rawicz, aus dem Dorf Osieka auf dem Gebiet Dobrzyn.

 

Weil er im Jahre 1530 durch Erbfolge über seine Schwester Katarzyna, die Frau

von Andrzej Mdzewski, Wappen Dolega, das Gut Piastowie bekommen hat;

 

In den Jahren 1532-1534 verwendet Andrzej Mdzewski gleichfalls den Namen Piastowski, solange er das Dorf nicht verkauft. So ist die Vereinbarung zwischen Andrzej Mdzewski und dem Piasten (königliche Linie) Andrzej Gulczewski, Wappen Prawdzic.

 

(Herb. Mazow. T. IV r Sier. 2008 S. 325)

 

 

Übertragen aus dem Polnischen

Gerd von Piwkowski Mai 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Artikelaktionen
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031