Übersicht
 
Sie sind hier: Willkommen Verwandte und angeheiratete Familien Historie des Wappens Prawdzic im Zusammenhang mit dem Namen "Piwo"
Benutzerspezifische Werkzeuge

Historie des Wappens Prawdzic im Zusammenhang mit dem Namen "Piwo"

 

Die besondere Würdigung des Wappens des Geschlechtes der Prawdzic. Die Abstammung des Wappens ist vom Geschlecht der Prawda, ein Adelsgeschlecht um das Jahr 1000 in Polen.

 

Es unterscheidet sich durch Ringe, die die beiden Löwen in ihren Pranken halten. Eheringe wurden nach der Heirat dem ursprünglichen Wappen zugegeben. Dieses Grafengeschlecht kam aus der Fürstlichen Familie hervor. Teile dieser Familien nahmen den Namen ihres Besitzes (Dorf-Stadt-Burg) an, so die Gulczewski, (Golts-Dietheim), Niszczycki und Kryski. Die letztgenannten siedelten mit ihren Dorfnamen auf dem Gebiet von Cichanowo, aber ihre Besitztümer und Schlösser sind auf dem Gebiet der Stadt Plock.

 

Gemäß den überlieferten Traditionen und Berichten dieser Familien sind dieses Angehörige der ersten Frau von Wladyslaw I Herman (Ladislaus I Herman) des Jahres 1079-1102. Sie ist die Mutter von König Zbigniew, der erster Sohn von Wladyslaw I, seine Mutter war aus dem Hause „Prawdzic“. (Przeclaw Prawdzic lt. Wikipedia)

 

Diese Ehe wurde von der katholischen Kirche nicht anerkannt.

Dieses piastische Wappen Prawdzic wurde nicht an den niederen Adel verliehen, sondern nur an besonders verdiente magnatische Personen (Familien)

 

Übersetzt aus dem Buch:

Jerzy Lempicki, Herb. Masowiecki, Bd. I-IV r. 1997 Pos.

 

Gerd von Piwkowski

12.04.2019

Artikelaktionen
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031