Übersicht
 
Sie sind hier: Willkommen Verwandte und angeheiratete Familien Der Orgelbauer Herr Tomasz von Piwkowski, * ca. 1728 in Ciechanow
Benutzerspezifische Werkzeuge

Der Orgelbauer Herr Tomasz von Piwkowski, * ca. 1728 in Ciechanow

Orgelreparatur für die Stadt Nur in der Provinz Lomzynski

 

Im Jahre 1773 zu Nur in der Wojewodschaft (Provinz) Lomzynski steht in dem Testamentbuch des Priesters Herr Kazimierz Tyminski, Wappen Nalecz, Probst zu Nur exact aufgeschrieben ab 29. Oktober im Jahre 1773:
 
Der Orgelmeister (Orgelbauer) Tomasz Piwkowski übernimmt die Arbeit der Reparatur für die Orgel in Nur.
Er soll alle Fehler und die tiefen Töne wie  auch die hohen Töne (Trommel und Vögel) so oder so beseitigen.
Hierfür bekommt er die Nachzahlung der Summe von 40 Zloty.
 
Im Archiv der Diozöse zu Plock Amt des Offizials in Pultusk. sygn. 159. (einst 100) S. 61
(Ka. Nies. Herb. Pols. TOM IX S. 170-171 v. 1842)
 
Erforscht im Archiv Wiktor Lyjak, Mitarbeiter des Ministeriums für Kultur und Kunst Nr. 39/93, Warschau.
 
Weitere Arbeiten in der Stadt Wyszkow am Bug in der Wojewodschaft Ostrolecke im Jahre 1776.
 
Er bekommt den Auftrag, die Orgel positiv zu stimmen (08) genau wie in der Kirche zur Stadt Niegow.
 
Im Jahre 1776 wird ein Vertrag abgeschlossen, es soll die Orgel positiv achtstimmig gebaut und gestimmt werden. Dieses soll stattfinden im Dorf Niegow in der Wojewodschaft Ostroleck. Siehe beiliegende Kopien vom Original. (Nr. 159+160)
Archiv der Diozöse in Plock, Amt des Offizials in Pultusk.
sign. 160 (früher 101) S. 159, 160, 161
 
Im Jahre 1796 werden die Arbeiten an der Orgel in der Benediktiner-Kirche zu Plock aufgenommen, diese Arbeiten dauerten vom 10.10.1796 bis 29.12.1796 an.
 
Ab 08.01.1797 müssen die restlichen Arbeiten (Reparaturen) ausgeführt werden.
Man ist nicht ganz zufrieden und hat noch extra Wünsche, dazu wird folgendes berichtet:
Obwohl der Orgelmeister Piwkowski gemäß des Vertrages die Orgel wohl nicht richtig stimmen kann, weil sie sehr alt und die Orgelpfeifen (hier Metall) auch unbefriedigend sind, ist eine Vollendung aus unverständlichen Gründen nicht möglich. Eine verantwortliche Abrechnung wird auf Anordnung des JX Priors vollständig erlassen.
Auf Anordnung des J.X. Priors (Ordensoberer) Dominik Pilchowski, früher in Warschau, werden die restlichen Arbeiten von dem Orgelmeister N. Kolendy ausgeführt.
Pilichowski, Wappen Rogala, Kastellan v. Zakroczymski nach 1544.
Signore Obrebski Kanonik von Kijowski und Pultusk und Probst von Niegow. (Vertragspartner)
Archiv der Diozöse in Plock, Ordensakte: Registriert unter Expansion, Kloster Plock-Pultusk des Ordens der St. Benedikt 1796-1799.
(Privat-Urkunden)
Übersetzt zum Teil sinngemäß.
 
Festzuhalten ist Paul Obrebski, Wappen Cholewa, ein Verwalter aus Biala, er ist Zeuge der Geburt von Franciszek von Piwkowski, *1823  in Biala
(1823, p 12 V No. 38)
(Privat-Urkunde)
 
Gerd P. von Piwkowski
26.07.2001
Artikelaktionen
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031