Übersicht
 
Sie sind hier: Willkommen Verwandte und angeheiratete Familien Chmielewski von Chmielowski
Benutzerspezifische Werkzeuge

Chmielewski von Chmielowski

familiäre Verbindung zu Macie Piwkowski * ca. 1798

Chmielewski von Chmielowski

 

Der gegenwärtige bekannte Ursprung besteht aus sechs adeligen Geschlechter, besonders dieser Namen:

 

Gozdawitow, Jastrzebcow, Pomianow, Powalow, Radwanow und Wieniawitow und sonstige eventuell bestehende.

 

Diese genannten haben die Berechtigung, zahlreiche Dörfer mit dem Namen Chmielow, Chmielewo oder Chmielew auf dem Grundbesitz in der alten Republik und besonders in Masowien zu gründen.

 

Die zerstreut liegenden Dörfer wurden Siedlungsraum für den Kleinadel, die sie auch erwerben konnten. (Ansiedlungsverfahren (der Übersetzer)

 

Die zahlreichen „Chmielewskis“ haben zusammen einen Urahnen mit Namen

Powalow“ aus Chmielewo.

Er hatte bevorzugte Fähigkeiten und war von ausgezeichneter genealogischer Herkunft und besiedelten in der Zeit den XVII Jahrhundert die Felder des jeweiligen Siedlungsraumes.

(Sew. Uru. Rodz. Herb. Szl. Pols. T. II S. 192-193 r. 1905)

 

Chmielewski auch Chmielowski des Wappens Powala von Ogonczyk in Chmielewa auf der Erde Czersk in der Provinz Warek Landesteil Trzebinski.

 

Die ersten Vorkommnisse sind in den Jahren des XV. Jahrhunderts. Chmielewo und Grzybowa erben die Brüder Trojan und Pakosz Powala.

Pakosz Powalow hatte den Sohn Sasin aus Chmielewo im Jahre 1421.

Im Jahre 1447 ist das Dorf Chmielewa im Eigentum von Adam Powalka Chmielewski.

Im Jahre 1486 heiratet Barbara, die Tochter von Adam den Michala Pogroszew(a)-ski, Wappen Roch I, und die Schwester Swiatka ist die Frau von Macie von Damska, Wappen Prawdzic aus der Provinz Sochaczewski.

 

Verbindliche Beurkundungen sind offfenkundig für die Brüder vorhanden.

Es sind Piotr, Jan, Stanislaw, genannt Sedziwoja, Trojan, Andrzej und Adam aus Chmielewa.

Trojan im Jahre 1473 und Mikolaj, ebenfalls ein Sohn von Adam ging im Jahre 1475.an die Universität in Krakau.

Vom Letztgenannten Adam kennen wir jetzt lediglich die Nachkommen Adam und Stanislaw.

Stanislaw hinterließ drei Töchter:

Malgorzata, sie war die Frau von Stanislaw aus Wielkiej-Suchy, Wappen Ogonczyk im Jahre 1523.

 

Elzbieta war die Frau von Jan von Gloskowa, Wappen Jastrzebiec im Jahre 1523 und Petronelle ist die Frau vom Stanislaw von Borowia im Jahre 1529.

(Zs. Gr. Czers. 8 f. 386; 10 A f. 24 u.25) (Ad. Bon. Herb. Pols. S. 1-3 r. 1900)

(Teilübersetzung)

 

Übersetzt am 05.02.2016

Gerd P. v. Piwkowski

 

 

PS: Übersetzt wegen familiäre Verbindung und die Nachfolger des Herzogs Zbigniew.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031