Benutzerspezifische Werkzeuge

Protokoll vom 27.09.2007

Familientreffen am 01.09. + 02.09.2007 in Znin

 Langenfeld, 27.09.2007


Bericht über das Familien-Treffen der Piwkowskis in Znin am 01.09 und 02.09.2007

Am 01.09. und 02.09.2007 fand das 6. Familientreffen der weitverstreuten und –verzweigten Piwkowskis nach neun Jahren wieder mal in Znin statt.

Dieses Mal nicht im Hotel Martina, sondern ganz privat im wunderschönen architektonisch ausgebauten riesengroßen Saal ähnlichem Haus von Kazimierz und Leokardia Piwkowski statt. Im Hotel Martina wurde eine große Hochzeit gefeiert und wir waren nur 25 Personen. Nach der persönlichen Begrüßung im Garten mit Sekt und Wein fing dann der offizielle Teil des Treffens am Sonnabend um 13.30 h an. 

Die Begrüßungsrede hielt Gerd, der fleißige Übersetzer war Kazimierz aus Znin.

Inhalt dieser Rede war, dass jeder nur an sich denkt und nicht an die Gemeinschaft. Anschließend gedachten wir gemeinsam in einer stillen Minute an folgende verstorbenen Mitglieder unserer Gemeinschaft, die uns in den letzten drei Jahren verlassen haben. Diese waren:

Tadeusz Piwkowski geb. in Rozyszcze+in Walbrzych

Hubert Piwkowski   geb. in Danzig+in Siegburg/Deutschland

Kazimierz Piwkowski geb. in Oszczow+in Prehoryle

Irmgard Piefkowski geb. in Rosenau/Olsztyn+in Hannover

Unsere Damen, die einen langen Anfahrtsweg nach Znin hatten und aktiv waren, bekamen einen Blumenstrauß. Auch die Familienmitglieder wurden geehrt, die für das Archiv gearbeitet hatten, keine Kosten gescheut hatten, um ihre genealogischen Daten ins Archiv zu setzen. Diese waren Sofia und Eugeniusz Piwkowski aus Bydgoszcz, Heinrich Piefkowski geb. in Rosenau/Allenstein und Gisela Piefkowski geb. in Klafeld/Siegen.

Diese vier Personen wurden mit der Ehrennadel des Archivs ausgezeichnet.

Nach diesen Aktionen wurde erst mal für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab sehr viel Kuchen in all seinen Formen und Geschmäcker. Auch der Kaffee mit Schuss fehlte nicht. Vor dem Abendessen wurde von Gerd an Hand von bisher zwei verschiedenen Familien (Stammbäume), des vermutlich selben Ursprungs an die Wand geworfenen Folien aufgezeigt und die Verbindung an Hand von vorhandenen Urkunden und Erforschungsergebnisse erklärt. Eine dieser Linien war die von Kazimierz Piwkowski aus Znin, dessen bis jetzt bekannten ältester Ursprung südwestlich von Allenstein (Schönbruck und Umgebung) ist. Die andere bekannte Linie ist die von Heinrich Piefkowski, sein bisher bekanntester Ursprung ist nordöstlich von Allenstein in Rosenau. Nachweislich haben diese zwei verschiedenen entwickelten Familien die namensgleichen Zeugen, die auf den Hochzeits- oder Taufurkunden stehen. Auch die Anverwandten erscheinen mit gleichen Namen auf den Urkunden, wie z. B. Kempowski oder Biernath. Seltsamerweise haben sich die Schreibweise der Namen unterschiedlich entwickelt; einmal Piwkowski und einmal Piefkowski.

Ich gehe von einem phonetischen Übertragungsfehler aus.

Den geschriebenen Namen Piefkowski gab es im 18. Jhdt. im Raum Danzig. Es ist fast wahrscheinlich, dass die obengenannten zwei Familien eines Ursprungs sind.

Hier bedarf es noch den gemeinsamen Urahn zu finden.

Nach dem hervorragenden Abendessen wurden bis tief in die Nacht Anekdoten erzählt. Es wurde diskutiert, gesungen, gefeiert und in Erinnerungen und in alten Alben geblättert.

Auch die regionale Presse wusste über unser 6. Familientreffen. Sie besuchte uns und schrieb in der Zeitung Paluki einen Bericht.

 

Am nächsten Tag, Sonntagmorgen, wurde nach dem gemeinsamen Frühstück festgelegt, wo das nächste Familientreffen stattfindet. Nach dem Vorschlag von Stanislaw, das Treffen in Gizycko zu gestalten, einigte sich die Versammlung darauf, dass die Brüder Stanislaw und Ewald Piwkowski das Familientreffen im Jahre 2010 in Gizycko/Masuren organisieren. Bis dahin sind es noch drei Jahre und jeder kann sich darauf vorbereiten. 

Ich denke – jeder hat nur eine Familie! 

Nach dem Abspielen der Piwkowski-Hymne verabschiedete man sich untereinander und die Gemeinschaft löste sich auf mit dem Versprechen, 2010 wieder dabei zu sein, und sie fuhren zurück in ihre Heimatorte.  

PS: Soeben bekommt das Archiv die Information:

Julian Piwkowski geb. 13.04.1930 in Konichy, gest. 05.09.2007 in Warschau

 

Wir haben einen guten Freund verloren und sind sehr traurig darüber.

 

Gerd P. v. Piwkowski

www.piwkowski.org

 

Artikelaktionen
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031