Sie sind hier: Willkommen Kunst und Kultur/Zeitungsausschnitte Fotoalbum Haus Hildener Künstler H6
Benutzerspezifische Werkzeuge

Fotoalbum Haus Hildener Künstler H6

Ausstellungen mit eigenen Bildern/Kleinplastiken und Installationen

Ausstellung "Gegensätze ziehen sich an" vom 20.02.1998 im H6 
mit Margit Schobert und Gerd von Piwkowski

 

Ausstellung im "Haus Horst", Hilden am 18.02.1999 mit Werken von Ursula Walcher und Gerd v. Piwkowski

siehe Wochenpost vom 02.03.1999

Ausstellung "Morgen ist Heute" -Objekte-Bilder-Installationen mit Uschi Walcher und Gerd v. Piwkowski im H6 2001

Skulpturenausstellung im Garten von H6 2006/Thema "Denk-Mal"

Vorbereitungen von einer Stahltüre zur Glastüre

s. auch Westdeutsche  Zeitung vom 21.08.2006

"Kunst - grenzenlos" in Meerbusch-Lank in der Teloy-Mühle
am 17.09.2006

 

Skulpturenausstellung im Haus Hildener Künstler, Hilden H6/01-2007

Das Ampelmännchen (DDR) verbindet die BRD mit Polen.

Gartenausstellung im H6 am 22.06.2008-Gemälde-Skulpturen-Objekte

 

In der polnischen Botschaft in Köln-Bonn-2007

Dieses Ampelmännchen wurde dem poln. Botschafter  Herrn Dr. Prawda am 16. Mai 2007 symbolisch überreicht.

Skulpturenausstellung im Garten von H6 im Mai 2008/Thema "Kinder dieser Welt"

10. Biennale Kleinplastik 2009 im H6 (juriert)

Jurierte Ausstellung im H6 am 05.12.2009

s. Rheinische Post vom 08.12.2009 

Ausstellung im Haus Hildener Künstler, Hilden H6 am 13.03.2010 anläßlich des 70. Geburtstags

 

Skulpturen-Ausstellung im Garten vom Haus Hildener Künstler, Hilden  H6 am 24.04.2010

Thema "Luft, Feuer, Erde, Wasser

 

Objekt 

Wasser fürs Leben
Material
Kupferrohre, Plastikrohre, Steine, Holz, Farbe
Konzept
Inhalt dieser Gesamt-Installation ist, zu reflektieren, dass ohne Wasser kein Leben möglich ist.
Alle lebenden Wesen brauchen Wasser zur Produktion ihrer Leistungskraft, jedoch die Entwässerung des Körpers spielt auch eine gleich wichtige Rolle in dem Lebensrhythmus.

Im Detail sind folgende Ideen realisiert worden:
Das sind in der Mitte das Hauptentwässerungsrohr, umschlungen von einer silbern leuchtenden Bahn des Lymphsystems. Die anderen Rohre entsprechen je nach Stärke eine Bewässerung durch trichterförmigen Eingang, wie auch Entwässerung des Körpers. Desweiteren wird durch die zwei roten 25 x 10 x 10 cm auf Kupferrohr installierten Objekte die schwere Arbeit des Herzens manifestiert, und wird so zu je einer Skulptur innerhalb der Installation.

Für den Transport der gesamten Körperflüssigkeit hat das Herz die wichtige Aufgabe, die natürliche Regulierung zu übernehmen. Die grüne und schwarze Wiese unterstreicht die Verbindung mit unserem Lebensraum, die Erde.

s. auch Westdeutsche Zeitung vom 27.04.2010

Die erste Cartoon-Biennale im H6 am 07.05.2011

 

Fotoprojekt H6 - 2011 - "Der Stuhl - die Stühle" (Stühle aus aller Welt)

 

Ausstellung vom 17.08.2012 "DIALOG" - malerei-keramik
im Haus Hildener Künstler, Hilden 

 

Jurierte Winterausstellung vom 30.11.2012 im H6 Gilden
Malerei-Fotografie-Objekte-Skulpturen

 


 

Foto-Projekt vom 22. - 30.09.2012 im H6 Hilden

 

Artikelaktionen
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031