Sie sind hier: Willkommen Familienherkunft/-geschichte+alte Familienfotos Zamojski-Piwo
Benutzerspezifische Werkzeuge

Zamojski-Piwo

Zamojski mit dem Wappen „Jelita“ in der Wojewodschaft Ruthenien. Jan Piwo von Zamojski/Jedrzej Piwo

Aus dem Buch Kaspar Niesiecki Bd. X S. 56-74 

 

Miscislaw Wappen Jelita ist der Abt des Klosters zu Tyniecki, welcher zu Wissem die Bischofswürde empfangen hat.Für den Bischofsstuhl in Krakau reiste er zum  Konzil nach Pisa (Pizanski) im Jahre 1408, gestorben ist er 1410. (Szczygiel in Tinecia).

 

Zuerst war Tomasz von Laznina ca. 1354 aus der Wojewodschaft Leczycki. Er wurde nach Ruthenien versetzt, wo er von Jedrzej Piwo  -Wappen Jelita,  genannt nach der besitzenden Ortschaft Zamojski, Alt Zamojski auf unwürdiger schriftlicher Weise als Rechtsnachfolger erworben hat. Es wurde vermutet, dass Tomasz für seinen Enkel Floryan Saryusza die Ortschaft Zamojsc besitzen wollte. An die gekaufte Ortschaft  war auch das Wappen gebunden. Dieses wurde auch übernommen von Floryan Saryusza, der dieses Zeichen in einem Buch (Bändchen) aufzeichnen ließ. (vierte Fol. 482)

 

Nächste Mitteilung ist, das Tomasz Enkel mit Namen Tomasz von Wegleszyna Kastellan zu Sendormiers und General von Großpolen ist. Dieser Enkel  Tomasz von Zamojski ist verheiratet mit Malgorzata N. Sie haben zwei Söhne Marcien und Floryan und damit breiten sich zwei Linien Zamojskis (Geschlechter) aus.

Floryan von Zamojski hat zuerst als Frau Anna von (aus) Komorowa, die zweite Frau war die N. Urynowa, nur von der ersten Frau gibt es zwei Söhne.

Es ist Mikolaj, dieser ist Refendar bei Zygmunt I, König von Polen (1506-1548 Reg. Z) Domherr zu Krakau und Pfarrherr in Tarnow und Wojnicki, Stiftsschulleiter von Leczycki und Kantor in Sendomiersk, gestorben im Jahre 1532 in der Kathedrale unter einem Grabstein zu Krakau beerdigt.

Er hat sehr viel zeitgemäße Literatur geschrieben und hinterlassen.

 

Macien, der Sohn von Tomasz von Zamojski, Bruder von Floryan, ist königlicher Rittmeister, ist auf der Seite des Königs Kazimirz IV Jagliellonowicza im Jahre 1471. Beim Militär ist er immer an vordester Stelle und wird vom ungarischen König Mathias in den berühmten Ritterstand erhoben. Später macht er die Expedition nach Koprzywnicki mit und kämpft gegen die Tataren mit König Olbrycht (Jan I Olbracht König von Polen 1492-1501der Übersetzung) und weitere.

 

Es bleiben vier Söhne, Waslaw hat als Eigentum das Dorf Zukowie, von welchem nur Piotr von  Pawel, von Pawel Macie.  Mit Jan von Zamojski beginnt der Aufstieg mit Tapferkeit und Bildung dieser Familie. Jan Zamojski ist Kanzler und Hetmann gestorben im Jahre 1605.

 

Paul von Zamojski hat als Eigentum das Dorf Piaskach, Jan Piwo von Zamojski hat als Eigentum das Dorf Wierzbie und Wojciecha behalten.

 

Mikolaj Zamojski hatte Doroty von Tarnowski zur Frau, die Tochter war Jadwiga.

(Er nannte sich „Piwo“ weiter Zamojski?)

Jedrzej Zamojski, Wappen Jelita, Kanzler im Jahre 1764-1767

 

Langenfeld, 01.02.2011

Gerd P. von Piwkowski

 

Artikelaktionen
« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30