Übersicht
 
Sie sind hier: Startseite Verwandte und angeheiratete Familien Trambski des Wappens Prawdzic
Benutzerspezifische Werkzeuge

Trambski des Wappens Prawdzic

 Trambski des Wappens Prawdzic

 

Einst gehörte die Familie zu Szczawinski auch des Gut Trambki (heute Trebki)

zu dieser berühmten weit bekannten Familie. (Verwandt mit Familie Sierpc-Piwo)

 

Mikolaj aus Trambeck ist der Richter in Gostyn im Jahre 1446, verzeichnet in der Liste bei Wladyslaw, Fürst von Masowien und bei Karnkowski in Constit Synodal.fol. 86.

 

Pawel von Trambek ist ein Erzdiakon in Warschau. Im Jahre 1525 unterschreibt er das Dekret von Masowien gegen die Heretiker.

(Abtrünnige der Katholischen Kirchenlehre) Lubien in Vit. Eposc. Ploc.

 

Jadwiga aus Trambeck mit Stanislaus Sczawinski, Tochter mit Feliks. Marcin ist gestorben im Kloster der Stadt Ostrogu im Jahre 1695.

Im Jahre 1422 Sasin de Trambki ist der Kastellan von Plock, unterschrieb das Bünsnis zwischen König Wladyslaw 1434-1444 und den Kreuzrittern.

(Cod. dipl. Vol IV fol. 114, Krasicki Safin z Szczawin, Wappen Prawdzic im Jahre 1452. Statut Masowie f. 94 Const. Synodal.Gobick. f. 204. Codex Dipl. Raczym p. 172)

(Cas. Nies. T. I r. 1839.46 S. 273) Kas.Nies. T. IX r. 1842 S. 109)

 

Trampski, alias Lada, alias Noskowski, alias Piloh, alias Trapski, 1500 Trambki Male Provinz Zakroczym Woj Masowien, Noskowo, Prov. Plonsk, Wojewodschaft Plock, Preußen (PES, Ns, Wnckl, Wtg.)

 

Trampski alias Borochowski, alias Brochocki, alias Brochowski, alias Golczewski, alias Gulczewski, alias Plock, alias Sczawinski, alaias Sierpski, alias Sowiec, alaias Sowka, alias Szczawinski, alias Trambski, Wappen Prawdzic im Jahre 1400, Trambki, alias Provinz Gostynin Woj. Rawa, Provinz Rypin, Bezirk Dobrzyn, Wojewodschaft Inowroclaw, Preussen. (PES Pp. Ns, Br.)

(Jan Siwik Encyclop. Nazw. i. Przydom. Szlach. T. I r. 2000 S. 719)

 

 

Übersetzt Gerd von Piwkowski

19.02.2021

Artikelaktionen
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930