Übersicht
 
Sie sind hier: Willkommen Verwandte und angeheiratete Familien Lwowski Wappen Nalecz
Benutzerspezifische Werkzeuge

Lwowski Wappen Nalecz

angeheiratete Verwandtschaft Piwo-Piwkowski

Lwowski Wappen Nalecz

 

Übersetzt aus dem Polnischen wegen angeheiratete Verwandtschaft Piwo-Piwkowski.

 

Diese Familie stammt ab von den Ostrorog, es ist die Linie des Sohnes Prowadza, den Beweis liefert die Unterschrift mit dem Namen Ostrorog, obwohl sie zum höheren Adel-Aristokratie gehörten.

Ein Teil dieser Familie nannte sich später nach ihren Besitz das Gut Lwow und nannten sich auch Lwowski.

 

Der Dobrogost von Lwow ist der Kastellan von Posen im Jahre 1504. Dieser unterschrieb die Liste des Wahlkönigs von Polen Alexander (Großfürst 1492-1506) in Ruthenien.

(MS.Colleg. Leopol.)

 

Jerzy Lwowski ist der Starost von Ostrzeszowski, welcher die Wahlliste für Zygmunt I König von Polen und Großfürst von Litauen (1506-1548) unterschrieben hat nachzulesen in (MS. Petricow-fol.4 von 1526).

 

Marcin Lwowski gestorben um 1590 von Ostrorog erscheint namentlich in der Wojewodschaft Kalisch. Er unterschrieb die Wahlliste für den König im Jahre 1575. (Constitut. Fol. 234).

Er ist der Abgeordnete und das zweite Mal Wahlberechtigter der Königswahl für König Stefan.

Fürs Königreich Polen muss ein Opfer gebracht werden im Jahre 1576 (wohl nicht einverstanden d. Übers.)

Es ist der König Stefan Bathory Fürst von Siebenbürgen und Wahlkönig von Polen 1576-1586 (Constit. Fol. 250) danach später ist er der Kastellan von Kamienski/Kowal mit seiner Frau Ursula Sierpska, Tochter des Magnaten Prokop Sierpski, Wappen Prawdzic. Dieser ist der Starost von Plock, er hatte zwei Töchter gezeugt.

 

Die erste Tochter ist Anna, sie ist die Ehefrau von Prokop Sieniawski, Wappen Leliwa.

(K. Nies. Herb. Pols. T. VIII r 1841) Er ist der Truchseß von Ruthenien.

Die zweite Tochter ist Ursula, sie ist verheiratet mit Piotr Potulicki, Wappen Grzymala, General der Armee und Wojewode von Plock und später von Kalisch.

(Pap. o. Herb. Fol. 403).

Er und sein Sohn waren Höflinge am Hof von König Zygmunt II August, der Sohn ist aber unvermählt gestorben. (Orichow. i. Paneg.)

Stanislaw Lwowski ist ein Starost von Miedzyrzeck, er ist hochangesehen groß und kräftig, tapfer und hat ein wohlgestaltetes Gesicht, ein Magnat-Herr des Jahres 1592.(Rey. W Zwierzyn fol. 69)

 

N. Lwowski lebt auf Lwow und ist Kastellan von Santocki, er hat zur Frau Zofia Zborowska des Wappens Jastrzebiec, sie ist die Tochter des Kastellanen von Krakau.

Die Tocher des Ehepaars Barbara Lwowska-Ostrorogow heiratet den Jan Opalinski, Wappen Lodzia, er ist der Kastellan von Rogozinski um das Jahr 1580.

(K. Nies. Herb. Pols. T. VI S. 178 r. 1841)

 

Die Nachkommenschaft von Terese Czarnkowska mit Adam Opalinski, Wojewode von Leczyck und General von Großpolen, sie hatten fünf Töchter, Ludwika ist verheiratet mit Piotr Opalinski, Wojewode von Leczycki und General von Großpolen.

Zofia Opalinska ist zuerst verheiratet mit Adam Konarzewski, Wappen Wreby, das zweite Mal geehelicht den Waslaw Leszczynski Wappen Wieniawa, Wojewode von Podlaski und die dritte Ehe mit Stanislaw Opalinski Starost von Konarzewski.

 

Die dritte Tochter Franciszka Opalinska, sie ist verheiratet mit Piotr Tarlem, Wappen Topor, Wojewode von Smolens.

Die vierte Tochter ist Terese Opalinska, die erste Verbindung war mit einem Sieniuta, Wappen Sieniuta, Kastellan und Starost von Suydlowiecki, die zweite Verbindung einer Ehe mit dem Niemierzycki v. Romanowski Stefan, Wojewode von Kijowski, und die dritte Ehe mit Wojciech Konstantyn Breza, Wappen (zwei eigene) Wojewode von Posen, gestorben 1698 der deutsche Name war Ernst von Briesen ab 1591 in Polen. Ab 31.5.1889 preußischer Grafentitel. (Ja. Siw. Encyklo)

 

Zwei Söhne gab es außerdem Jan und Piotr Opalinski.

Jan Opalinski ist der Kastellan von Posen und Starost von Osieck (Osiecki genannt Piwko, Wappen Dolega, J. Siwik Enzykl. S. 562) sein Sohn ist Krzystof Opalinski und ist Wojewode von Posen, gestorben 1655.

Er heiratet lebenslang die Zofia Czarnkowska, die Tochter des Starosten von Miedzyrzecka. Sie haben die Tochter Katarzyna geboren 1680+1747 Opalinska, diese ist die Frau von dem König Stanislaw Leszczynski, geboren 1677, gestorben 1766. Sie ist die Mutter von Maria Leszczxnska, geboren 1703, gestorben 1768, Königin von Frankreich und verheiratet mit Ludwig XV König von Frankreich.

(Ad. Bonie. Herb.P ol. T. XIV S. 1-396 r. 1911)

(Kas. Nies. Herb. Pols, T. VIII+VII r. 1841)

 

 

Übersetzt von Gerd v. Piwkowski

10.10.2016

Artikelaktionen
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930