Übersicht
 
Sie sind hier: Startseite Verwandte und angeheiratete Familien Loka, Wappen Rogala aus Preußen
Benutzerspezifische Werkzeuge

Loka, Wappen Rogala aus Preußen

Loka Wappen Rogala

Loka Wappen Rogala aus Preußen, legen den Namen Cygel auch geschrieben Ziegel ab.

N. Loka hat zur Frau Rabowne N. Ihre Tochter ist mit Krzysztof von Ziegenberg, Wappen Chomotu, verheiratet.

N.N. ist ein Abt in Oliva vor Jaskalem.

Mikolaj ist der Kämmerer von Pommern im Jahre 1547.

Katharzyna Loko ist verheiratet mit Krzysztof Komarski, Wappen Gryf, Starost von Jurborski.

Barbara verehelicht mit Jerzej Balinski, Wappen Przosna, Bannerträger von Marienburg.

Jan Loko ist beim Gericht in Tczew (Dirschau), verzeichnet im Buch des Königs Zygmunt III 1587-1632 Wasa, Bescheinigung (Zeugnis) ehemals gegen die Wegnahme der Erbschaft durch Jerzeg Krokowski, Wappen Eigenes. (General)

 

Jan Loko ist der Starost von Borzechow und hat zur Frau Eufrozyn Knut, Wappen Eigenes, er ist unfruchtbar. Sie heiratet Jan Kos, Eigenes Wappen, der Kastellan von Elbing, später Wojewode von Chelmin im Jahre 1648.

 

Ihre Tochter ( von Jan Loko) Zofi Magdalena heiratet Stanislaw Piwo *, Wappen Prawdzic, Mundschenk von Plock im Jahre 1649. Diese spenden wundertätige Gnadenbilder in Sierpc, bringen erhebliche Opfer und sind Anhänger von Bischof Lubienski.

(Paprocki, Laski, Cudow fd. 26 et 63, Clemens Bursius Orat, Gratul. Ms. Konopats. MS. de Famil. Preuss. Posselii-historie)

 

Stanislaw, und Jerzy Adam im Jahre 1684. Floryan ein großes Talent in der Familie , hat das Leben beendet.
Pawel und Jakob wirken weiterhin zu diesem Zeitpunkt noch.
 
Hieronim im Zisterzienser-Kloster in Kasan, überliefert und im Druck:
„Himmel und die ganze Welt Exspektanz, (Anwartschaft auf Kanonisation).

bei der Heiligsprechung von S.S. Stanislaw Kostki (1550-1568) und Aloizeg

(in Krakau in fol. 1727) durch Papst Benedikt XIII“

 

Weit zurück lebten zwei Brüder aus der Familie Loka.

Der eine war Abt in Bledzewski im Kloster der Zisterzienser, der zweite war ein Jesuit-Administrator für die Provinz Groß-Polen. Beide setzten sich stark für ihre Ziele ein. (Krasicki)

 

Gerd von Piwkowski-Piw-kow-ski

Januar 2021

 

Loga von Loka, Wappen Rogala

 

Dieses ist ein Zweig der alten deutschen Familie, die mit den Kreuzrittern nach Preußen kamen.

 

Diese Familie Cigel alis von Ziegel.

 

Sie änderten ihren Namen in Loga-Loka, jedoch der erste ewigliche Familienname, der nicht mehr genutzt wird war Jakob de Zambino im Jahre 1497. Stanislaw, der Kammerer des Gebietes Derszawski im Jahre 1583.

Michal unterschrieb die Königswahl im Jahre 1648. Jan Loka ist zuerst der Postsekretär im Jahre 1731, General-Postminister für Preußen im Jahre 1732.

 

Boguslaw hat zur Frau Elzbieta Magier, Wappen Rawicz/''Szeliga das Dorf als Grundbesitz mit der Vogtei des Dorfes Rogozno im Jahre 1744.

Jan, Krzysztof und Wawrzyn empfangen im Jahre 1766. Privilegien für Grund im Dorf Lubienka.

 

Sie scheiden aus Sieradz im Jahre 1786. Sie bekommen ab jetzt für die Familie den Adel und siedeln in Gnesen.

 

Filip-Joachim hat den Sohn Krzysztof Kapitan in der brandenburgischen Armee, hat zwei Söhne, Ekard und Frederik. Ekard hinterließ die Söhne: Jan-Krzysztof und Boguslaw, nach Jan-Krzysztof gibt es sechs Söhne; Josef, Ludwik, Jakob, Wawrzyn, Jan und Wiktor im Jahre 1783, sowie Boguslaw mit dem Sohn Ludwik.

 

Frijderik, der zweite Sohn des Kapitäns Krzysztof hatte zur Frau Anne von Zandrowic, Wappen Zander hatten die Söhne Krzysztof, Jan und Wawrzyn, Burggraf der Burg Walecki im Jahre 1774.

 

Jozef aus Grochowiec besitzt das Dorf Kobyle und Teile von Dorf Boczkach in der Provinz Szadkow im Jahre 1789. Mitarbeit beim Sejm in Gnesen im Jahre 1774, hier jedoch muss zuerst der Adelsstand beweisführend des Sejms nachgewiesen wurden. Jener Bruder Wawrzyn und Sohn Ignacz bewiesen diese Nachfrage.

 

Ignac war verheiratet mit Antoniny Zaborowska, Wappen Grzymala und haben die Söhne: Anton ist Soldat in der russischen Armee im Jahre 1852.

Karol ist im Jahre 1861, legitimiert im Königreich. Kajetan, der Sohn von Jan und Gräfin Ludwicka von Sulkowski, Wappen Sulima, geboren des Jahres 1804 im Dorf Zbrachlinie ist im Jahre 1823 beim ersten Infanterie-Regiment der Schützen, im Jahre 1831 ist er ein Leutnant beim 19. Schützenregiment. ( Ks. Wojskowe)

 

Loga, Wappen Topacz, laut dem Historiker Ladebura gehört diese Familie jetzt zum polnischen Adel im Jahre 1775 (vielleicht auch noch früher geführt haben)

 

Zuerst Wladyslaus ein Beamter in Preußen im Jahre 1836. Stanislaw besitzt im Jahre 1848 das Gut Rochocinek in der Provinz Gnesen. Hermann ist ein preußischer Landrat besitzt die Güter Niemczyk und Wichorze auf dem Gebiet Chelminski im Jahre 1854.

 

(Sew. Urus. T. IX r. 1912 s. 140-41)

(de Zambino, alias Cigel, alias de Grochowiec, alias Locka, alias Loga, alias Loka, alias Luka, alias von Ziegel, Wappen Rogala, J.S. Enzykloped. Jan Siwik Enzyklopedia T I r. 2000 s. 774)

 

 

Gerd von Piwkowski Januar 2021

 

 

  • Der Vater von Stanislaw Piwo ist Andrzej Piwo z Opolska,

  • der Großvater von Stanislaw Piwo ist Jan Piwo z Opolska

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen
« Oktober 2021 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031