Übersicht
 
Sie sind hier: Startseite Verwandte und angeheiratete Familien Lewicki,Wappen Nalecz
Benutzerspezifische Werkzeuge

Lewicki,Wappen Nalecz

Betrifft Piwo von Opola * 1455

 

Betrifft PIWO- Ausschnitte aus dem Buch Ad. Boniecki

(Herb.Pols. T. XIV S. 198 r. 1911)

 

Sie siedelten im Dorf Lewiec (auch Liwcze) auf dem Gebiet Belski.

 

Jan aus Lewiec muss seinen Schwestern Malgorzata und Jadwiga mit 30 Groschen ausbezahlen oder den besten Teil von Lewiec verkaufen, so im Jahre 1483.

 

Jan aus Sitanca und Kinder kaufen im Jahre 1489 einen Teil von Lewiec für 40 Groschen.

 

Adam aus Bojanic sucht weitere Käufer und einigt sich mit Jan aus Czartowca (Czachow) und dieser wiederum holt den Mikolaj aus Siebieczow. (Sobikow) im Jahre 1492.

 

Katarzyna und arbara Lewiecka sind Schwestern der Familie.

Sie erben das Dorf Lewiec und tauschen im Jahre 1491 mit Teilen vom Dorf Siebieczow.

 

Adam Piwo *1455, der Vogt von Opola gibt 330 Groschen Geld. Das Geld nimmt Mikolaj Siebieczowski und weiter wird ihm auf juristischem Wege das Dorf entzogen (Besitzentzug)

Es gehört jetzt Adam Piwo.

 

Verwaltet wird das Gut jetzt von Mikolaj von Lewiec, Gläubiger sind der Vogt Adam Piwo und Mikolaj z Bojanic im Jahre 1491.

(AGZ. XIX) Henryk Piwo erbt Teile von Siebieczow im Jahre 1531.

Jakob Lewiecki erbt Teile vom Dorf Lewiec im Jahre 1578. (PAW)

 

(Dieser Adam nannte sich Piwo von Opole)

Diese ist die Familie von Zamosc und Gulczewa Wappen Prawdzic

 

Übersetzt von Gerd von Piwkowski

05.07.2016

Nachtrag der Sippe Lewicki und Piwo

Adam Piwo verklagt im Jahre 1604 N. Komorowski, Wappen Dolega

wegen dem Verlust von Waldungen im Grenzbereich zu Ruthenien. (Gr. Bels. 195 f. 195 +1484) und verkauft im Jahre 1612 Teile des Dorfes von Lewiec an Andrzej Chmielowi, Wappen Jastrzebiec.

 

Stanislaw Piwo im Jahre 1606 auf dem Sejm in Wiszni.

Andrzej Piwo im Jahre 1634 ist für die Post von nach Lwowsk für die Herren Podsedkowski, Wappen Trzaska zuständig.

 

Ewa aus Lewiec ist die Witwe nach Aleksander aus Zmigroda.

 

Graf Stadnicki, Wappen Szreniawa im Jahre 1640. Er erbt das Dorf Wiechowic, gründete 1643 mit seinen Bruder den Skapulierverein im Dorf Niemirowie.

(M. 189 f. 12) (A6Z x 4125+ 4143.

 

Krystyna ist die Tochter von Heronim und Anna geboren in Wojtkowej

(metr. In Rybotyczach)

Benedikt, der Sohn von Karola und Francisz, geboren im Jahre 1728 in Podhajczyka.

 

Terese und Marian Karmanski, Wappen Sas (metr. in RudKoch N. Zawadz)

 

Ignac unterschrieb im Jahre 1733 die Wahl von Leszczynski zum König von Polen für die Wojewodschaft Ruthenien.

 

(Sew. Uru. T XIV r. 1917 s. 157)

(Ad. Boni.Herb. Pols. T. XIV r. 1911 s. 198)

Gerd von Piwkowski

Januar 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen
« November 2020 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30