Übersicht
 
Sie sind hier: Startseite Verwandte und angeheiratete Familien Ilowski-Ilowa
Benutzerspezifische Werkzeuge

Ilowski-Ilowa

Ilowski des Wappens Prawdzic

 

Die Senatoren in der Familie sind:

 

Aleksander 1), Kastellan von Zakroczymki im Jahre 1544, von Wyszgrod im Jahre 1554 und Wojewode von Plock im Jahre 1556 bis 1563.

 

Andrzej ist der Kastellan von Wizki (Wizna) von 1560 bis 1582.

 

Wojciech ist der Kastellan von Wizna vom Jahre vom Jahre 1625 – 1630.

Feliks ist der Kastellan von Wizna vom Jahre 1641-1642

 

Sie sind eine Masowische Familie und kommen aus der Sippe-Dorf Szczawinski (1350) Wappen Prawdzic, so stellt diese Sippe fünf Bischöfe zu Plock.

 

Sie nehmen ihren Nachnamen nach ihrem besitzenden Gut Ilowo bei Mlawa.

Im fünfzehnten Jahrhundert siedelten sie in der Wojewodschaft Plock.

Anfang des sechzehnten Jahrhundert ist der Sitz im nördlichen Masowien, wo sie Landeigentum in Lomza und Wizne hatten, auch gepachtetes Land nach Bürgerrechte.

 

Jan besitzt das Dorf Ostrowek im Jahre 1503.

Aleksander 1), der Sohn von Erazma erbt die Güter Ilowa und Mierzanow, kauft das Dorf Dzierzazna im Jahre 1520.

Er ist ein geschickter Krieger gegen die Kreuzritter als Verdienst und zum Lohne empfängt er die Starostenwürde, für die Stadt Pasynski im Jahre 1522.

 

Durch die Verteidigung sowie die Einnahme des Gebietes Lomza und Wizna wird er Mundschenk von Wizna im Jahre 1532, dann Fahnenträger von Ciechanow im Jahre 1535, danach Kastellan von Zakroczym im Jahre 1544. 

Ein Kastellan von Wyszogrod ist er im Jahre 1554, dann Wojewode von Plock im Jahre 1556. Er kauft beachtliches Vermögen, so auch das Gebiet Slawice.

Der Wojewode hat zur Frau Anny von Niszczycka, Wappen Prawdzic. (1524), die Tochter des Wojewoden von Plock Jedrzej von Niszczycka, Wappen Prawdzic

 

(Kas. Nies. Herb. Pols. T. I r. 1839-46 S. 196)

 

Dieses Ehepaar hatte fünf Söhne:

Andrzej, Jan; Kasper erbt das Gut Grady im Jahre 1577, Krzysztof und Stanislaw.

Andrzej wird der Kastellan von Wizna im Jahre 1560, Starost von Ostroleck, Abgesandter im Sejm des Jahres 1565. Er unterschrieb den Vertrag zur Wahl von König Henryk Walezy, geboren 19.9.1551, gestorben 2.8.1589.

 

(Heinrich III von Anjou, König von Polen-Litauen von 1573-1575)

(1574 bis zu seinem Tode König von Frankreich)

 

 

Dieser König verfeindet sich mit N. Grajewski, Wappen Olawa (auch Gralewski, Wappen Sulia) Kastellan von Zakroczym, zerstört den Besitz und das Gut Grajewo

sowie Menschen in Wasosza werden überfallen, ermordet und ihre Körper verbrannt.

Auch das Besitztum seines Bruders, das Gut Glinki unseres Stanislaw.

 

Dieses Verbrechen veranlaßte eine allgemeine heilige Entrüstung.

Dem Andrzej entziehen sie die Würde eines Senators, bleibt verurteilt in Wizna bis zum Jahre 1582.

Der Kastellan war verheiratet mit N. Dzialynska, die Tochter des Wojewoden von Pommern, Wappen Ogonczyk, es bleibt zurück der Sohn Aleksander 2).

 

Jan, Sohn von Aleksander 1) ist der Mundschenk von Wizna im Jahre 1584, Truchseß von Plock im Jahre 1587, seine Frau ist Doroty Kliczowska, Wappen Prus I und haben die Söhne:

Stanislaw, Aleksander Samuel 3), Feliks, Samuel und Wojciech.

 

  1. Stanislaw ist derTruchseß von Lomza in den Jahren 1612-1640, seine Frau ist Zofi Zelska, Wappen Ogonczyk; zurückgelassen haben sie den Sohn Jan.

  2. Aleksander 3) erbt die Güter Grady und Slawiec ist ein Mundschenk von Wizna, unterschrieb die Königswahl im Jahre 1632. Seine Frau ist Ewa Wessel, Wappen Rogala.

  3. Feliks, auch Szczesny genannt, ist der Fahnenträger von Lomza im Jahre 1606, Kastellan von Wizna im Jahre 1633. Steuereinnehmer von Lomza im Jahre 1616, auch Abgeordneter des Gerichts in Radom im Jahre 1628, Mitglied des Sejm im Jahre 1632, erwähnt in (Vol. Leg. 11641), und haben zwei Söhne:

    Krzystof, er unterschreibt die Königswahl der Jahre 1632 und 1648 für die Wojewodschaft Plock.

    Wladyslaw, Sohn von Feliks ist königlicher Sekretär und Kämmerer in Lomza im Jahre 1659, hat einen Sitz im Sejm und unterschreibt die Königswahlen der Jahre 1632 und 1648 für das Gebiet Lomza.
    Wladyslaw ist ca. 1676 gestorben und hinterließ seine Frau Barbara Opacka, Wappen Prus I und III.
    Ihre Söhne sind:
    Jan, Francisz, Samuel und Szymon, erbt im Jahre 1680 das Gut Slawiec.


    Jan ist ein Parteigänger des Königs Stanislaw Leszczyski, Wappen Wieniawa, von ihm Ernennung im Jahre 1708 zum Kassenverwalter und Mundschenk von Lomza

  4. Samuel ist ohne Nachkommen.

 

 

 

 

Krzysztof, Sohn von Aleksander 1), ist Wojewode von Plock, besitzt das Gut Glinki im Jahre 1580 (nennen sich auch Glinski/Piwko), verheiratet mit Apolonia z Kotowicz, Wappen Korczak, diese hatten die Tochter Malgorzata sowie die Söhne Floryan und Wojciech.

 

Wojciech, Sohn von Aleksander 1), ist Kämmerer und Kastellan von Wizna in den Jahren 1625-30.

Er hat zwei Frauen. Die erste ist Jadwiga Jatbrzykowska, Wappen Grabie, seine zweite Frau ist Katarzyna Zamoyska, Wappen Jelita.

Von der ersten Frau ist der geborene Sohn Pawel, er unterschreibt die Königswahl im Jahre 1648 (Jan Kazimierz Wasa (Johann II) 1648-1668).

 

Jakob, Sohn von Wojciech, er verkaufte im Jahre 1658, seine Güter Glinki und Rostraszew, unterschrieb die Königswahl im Jahre 1648 für das Gebiet Wizna.

 

Andere Informationen dieser Familie sind:

Jan erbt das Gut Ilowa, er wurde Richter für das Gebiet Lomza im Jahre 1558.

Stanislaw ist Kanoniker von Plock im Jahre 1584.

Aleksander ist Mundschenk von Lomza im Jahre 1640 und verheiratet mit Anna Grodzicka, Wappen Lada. (später Grafen)

Dacbog ist der Vizewojewode von Chelm (Kulm) im Jahre 1664.

Stanislaw, er ist Kämmerer und Marschall (Vorsitzender) des Sejm von Lomza im Jahre 1690.

 

Wojciech ist der Mundschenk und Abgeordneter des Jahres 1696, Fahnenträger von Plock im Jahre 1704, unterschrieb die Königswahl im Jahre 1674 (Jan III Sobieski)

für die Wojewodschaft Plock. (Ein Teil meiner Genealogie)

 

Jan-Wojciech ist der Truchseß von Plock im Jahre 1696, erbt das Gut Staroguby.

 

(Metr. Kor. Sigil. Ks. Gr.) (Sew. Urus. T. v. r 1908 S. 260-61)

 

Übersetzt aus dem Polnischen

 

Gerd von Piwkowski

09.08.2020

 

 

Artikelaktionen
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930