Sie sind hier: Startseite Namensvorkommen/Wappenvorkommen Tarnowski Wappen Leliwa Marcin Piwko/Tarnowski
Benutzerspezifische Werkzeuge

Marcin Piwko/Tarnowski

— abgelegt unter: , ,

von Herrn (Piotr) Brandys Bankert (Bastard) genannt

Marcin Piwko wurde  von Herrn (Piotr) Brandys Bankert (Bastard) genannt, der das Dorf Cianowice zwei Meilen von Krakau entfernt hatte. Dieser Bankert (Bastard) Piwko hat von Herrn Aleksander Graf Myszkowski das Städtchen Zarki mit Dörfern als Pacht bekommen, circa...., Piwko hat eine Adlige (Edeljungfrau) Zofia z Pogroszewa geheiratet und hatte mit ihr zwei Söhne. Sie gehören seit 1626 der Szlachta an.

 

Als Adlige haben sie ein Landgut gekauft.

 

Dem Jan (Johannes) Piwko im Leczyca Land, hat Herr Tarnowski bekannt gegeben, dass der Bankert (Bastard) von seinem Vater ist. Dieser Adlige Marcin Piwki nennt sich ab dem Jahre 1633 Tarnowski = Marcin Tarnowski

(aus Liber Generation Plebeanorum Wyd II S. 315+512/Raf.Lesz.)

Ur. T XI S. 371 r 1914

 

Übersetzung aus dem Polnischen:

Prof. Jan Ciechanowicz-Rzeszow + Prof. K. Piwkowski Lübeck Dez. 2007.

 

Brandysa

Wappen Radwan

Piwko

Wappen Radwan

Pogroszew(ski)

Wappen Roch I v. Kolumna

Graf Myszkowski

Wappen Jastrzebiec

 

Weitere Forschungen:

 

Piotr Brandys war Notar (Pisarz) der Burg Oswiecim und Erbe des Dorfes Cianowicie im Jahre 1609

 

 

Bastard = unehelicher Sohn

 

 

 

Erstellt: 10.02.2008

Gerd von Piwkowski

 

Artikelaktionen
« Oktober 2021 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031