Übersicht
 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Piotr Libera-kirchliches Wappen

Bischof von Plock ab 2007

Piotr Libera hat ein kirchliches Wappen
 
 
Geboren ist er am 20. März des Jahres 1951 in Katowice-Szopienica, er ist der Sohn von Paul Libera und Helena N.
 
Nach der Beerdigung der Mittelschule eintritt im Jahre 1969 in Wyzszego zum Priesterseminar in Krakau.
 
In den Jahren 1970-1972 ableisten des Militärdienstes in der Einheit für Kleriker in Bartoszyca beim Bataillon Rettungsmannschaften im Gelände.
 
Die Weihung zum Kaplan war am 15. April 1976 durch den Katowicer Bischof Herbert Bednorza.
 
So beginnt die Arbeit eines Kaplans als Vikar in der Pfarrgemeinde St. Jan Chrzciciela in der Ortschaft Rudzie-Slaski.
 
In den Jahren 1979-1980 ist er pflichtgemäß der Religionslehrer (Präfekt) in Wyzszym Slaski des Priesterseminar.
 
Anschließend ab 1980-1986 geht er zum Studium der klassischen Literatur und altchristliche Lehre zur päpstlichen Universität Salezjanski in Rom. Das Studium wurde mit dem Doktortitel abgeschlossen. Nach der Rückkehr ins Heimatland beschäftigt er sich als Präfekt, leitet Seminar und Vorlesungen in kirchenväterlicher Literatur und lehrt in Latein.
 
Ab 1989 ist er berufen in die Apostolische Nunziatur für Polen als Sekretär des Apostolischen Nunzius beim Erzbischof Jozef Kowalczyk.
 
Am 23. November 1996, der heilige Vater Jan Paul II ernennt seinen Bischof als Hilfsmaßnahme für die Erzdiözese Katowice zum Centurio. Zum Bischof geweiht in Rom am 6. Januar 1997. Dieser Bischof hat als Wahlspruch genommen „Gott ist die einzige Liebe“.
 
Von 9 DIN A4-Seiten nur die Erste übersetzt:
Aus dem polnischen Buch Episkopaten zu Plock in den Jahren 1075-2015,
Seite 345-362
 
Gerd von Piwkowski
20.03.2018
Artikelaktionen
« Oktober 2021 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031